Asset Management

Verantwortungsbewusstes und nachhaltiges Anlegen

Als verantwortungsbewusster Anleger erwarten Sie von uns, dass wir Umwelt-, Sozial- und Corporate-Governance- (ESG) Kriterien wo immer möglich berücksichtigen. UBS Asset Management hat den Anspruch, in Ihrem Auftrag als verantwortungsvoller Anleger zu agieren.

Unsere Art, verantwortungsbewusst zu investieren

Gemeinsame Werte fördern

In unseren traditionellen Anlagebereichen haben wir einen allgemeinen Ansatz zur Umwelt-, Sozial- und Corporate-Governance definiert.

Ein Beispiel für unser Engagement ist die Arbeit unseres Sustainable Equities Teams, wenn es um die Entwicklung neuer Systeme für die von ihm verfolgten SRI-Strategien geht. Dazu zählt eine hochmoderne Datenbank fundamentaler Nachhaltigkeitskennzahlen auf Unternehmens- und Branchenebene. Diese Datenbank wird zusammen mit den Bewertungsdaten unserer Analysten eingesetzt, um die Attraktivität des Anlageuniversums sowohl nach fundamentalen als auch Nachhaltigkeitskriterien zu bewerten. Mithilfe dieser Nachhaltigkeitsdaten können sozial verantwortungsvolle Anleger nicht nur die finanziellen Erträge ihres Portfolios messen, sondern auch die weiterreichenden Auswirkungen ihrer Anlagen auf die Gesellschaft.

Nachhaltige bzw. verantwortungsvolle Immobilienanlagen (Responsible Property Investments – RPI) sind aus unserem Immobilienanlageprozess ebenfalls nicht mehr wegzudenken. Auch bei diesen Anlagen stehen die finanziellen Ziele unserer Kunden für uns im Mittelpunkt. Durch die Berücksichtigung langfristiger ESG-Aspekte lassen sich mit RPI aber auch erhebliche Positiveffekte für die Umwelt erzielen.

Im Jahr 2014 gab UBS Asset Management Anweisungen zur Abstimmung über 74 655 Einzelbeschlüsse an 7 325 Aktionärsversammlungen. Die nachstehende Tabelle (Englisch)  gibt Aufschluss über die Verteilung der ausgeübten Stimmrechte nach Regionen.


Das Versprechen von UBS

UBS bekennt sich zum Grundsatz der unternehmerischen Verantwortung und strebt danach, die Anliegen und Erwartungen der Anteilsinhaber des Unternehmens zu verstehen, zu bewerten, abzuwägen und zu adressieren.